Skip to main content

Kummerbund Bordeaux

Der Kummerbund ist ein Accessoire, welches anstatt einer Weste zum einreihigen und somit offen getragenen Smoking Jacket gehört. Da es sich bei einem Smoking um ein sehr klassisches und edles Outfit handelt, welches üblicherweise als Abendgarderobe zu besonderen Anlässen getragen wird, sollte der Smoking mit angemessenen Accessoires vervollständigt werden. Ein Kummerbund in Bordeauxrot bietet eine ideale Möglichkeit, um das klassische Erscheinungsbild zu wahren und gleichzeitig einen farblichen Akzent zu schaffen, welcher bei einem klassisch schwarzen oder dunkelblauen Kummerbund nicht gegeben ist.




Was ist ein Kummerbund?

Der Kummerbund ist eine Schärpe, welche als Bauchbinde zu einem einreihigen, offen getragenen Smoking Jacket anstelle einer Weste getragen wird. Der Zweck ist es den Hosenbund des Smokings zu verdecken, was beim Smoking zwingend erforderlich ist. Der Kummerbund stammt aus Indien, wo das warme Klima das Tragen einer Weste unangenehm macht. Der Begriff ist mit dem Kummerbund Ende des 19. Jahrhunderts nach Europa gelangt. Britische Soldaten übernahmen das persische Wort kamarband und wandelten es zum englischen cummerbund ab. Aus diesem Begriff entstand das deutsche Wort Kummerbund. Der Begriff beruht also auf einer ähnlichen Schreibweise, beziehungswiese einer ähnlichen Aussprache des persischen Begriffs und hat nichts mit der entsprechenden Emotion zu tun. Der persische Begriff kamarband bedeutet übersetzt Hüftgürtel.

Wann ein bordeauxroter Kummerbund angemessen ist

Die schlechte Nachricht zuerst: Ein bordeauxroter Kummerbund ist eigentlich nie angemessen! Eigentlich. Tatsache ist, dass der Smoking ein traditionell äußerst edles und elegantes Outfit ist und, edler als ein einfacher Anzug, die Krönung der Garderobe für Herren darstellt. Im Englischen wird der Smoking oft mit black tie, also schwarzer Fliege bezeichnet. Da der Stoff von Fliege und Kummerbund identisch sein müssen, ist klassisch nur ein schwarzer, bestenfalls dunkelblauer Kummerbund angemessen.

In Wirklichkeit sind es jedoch auch die Engländer, die von dieser Regel als erste abgewichen sind. In England stellt deshalb auch ein bordeauxroter Kummerbund eine durchaus angemessene Farbvariante dar. In Deutschland ist er weiterhin zwar unüblich, jedoch zu weniger formalen Anlässen durchaus eine stilvolle Alternative.

Ein Kummerbund in Bordeauxrot hat gegenüber schwarzen und dunkelblauen Modellen einige Vorteile. Er ist ein kleiner Farbakzent und bietet einen gewissen Blickfang. Zusätzlich lockert er das Outfit optisch etwas auf ohne dabei völlig übertrieben und unangemessen von der klassisch eleganten Erscheinung des Smokings abzuweichen. Letzlich kann der farblich hervorstechende Kummerbund als farblich angepasstes Accessoire zum Outfit einer Begleitung an der Seite des Herren sein.

Beim Tragen eines Kummerbunds ist zu beachten, dass die Fliege möglichst ähnlich, idealerweise aus dem gleichen Stoff gefertigt ist. Die Falten des Kummerbunds müssen nach oben offen und beim Tragen sichtbar sein. Falls sie verschwinden ist der Kummerbund zu eng geschnürt oder zu kurz. Die richtige Höhe ist mittig den Hosenbund verdeckend, der wiederum auf Höhe des Bauchnabels sein muss.